Babys und kleine Kinder

Babys und kleine Kinder

Bei ätherischen Ölen ist immer auf einen sicheren Abstand zu den Augen zu achten, auch bei Erwachsenen, da die Öle die Hornhaut reizen können. Für einen Erwachsenen ist dies unangenehm, bei einem Baby kann es jedoch zu bleibenden Augenschäden führen. Ätherische Öle lösen sich gut in fettem Pflanzenöl auf. Falls Ihr Kind aus Versehen mit unverdünntem ätherischem Öl in Berührung kommt, sollten Sie daher Olivenöl oder Sonnenblumenöl verwenden. Die Öle müssen im Bad immer stark verdünnt werden. Die Volatile-Badeöle enthalten nur 0,5 % ätherische Ölen, die mit fetten Pflanzenölen gemischt sind.

Bettnässen

Vor allem kleine Kinder können Schwierigkeiten damit haben, nachts ihren Urin zurückzuhalten. Mischen Sie daher 100 ml neutrales Massageöl mit 15 Tropfen Zypresse und 15 Tropfen Mandarine. Tragen Sie diese Mischung morgens und abends auf Bauch und Fußsohlen auf.

Milchschorf

Bei Milchschorf auf der Kopfhaut Ihres Babys können Sie die Kopfhaut mit neutralem Massageöl behandeln, das Sie während einer Nacht einwirken lassen. Diese Behandlung gegebenenfalls wiederholen. Anschließend den Kopf mit einem natürlichen Shampoo waschen.

Bronchitis

Die Verdampfung von Eukalyptusöl bringt Erleichterung bei Bronchitis. Sie können auch ein Massageöl aus 100 ml neutralem Massageöl, 20 Tropfen Niaouli, 10 Tropfen Myrte, 5 Tropfen Ravensara und 5 Tropfen Zitrone herstellen. Reiben Sie damit Rücken und Brustbereich ein.

Darmkolik/Magenkrämpfe

Mischen Sie 2 Tropfen Kamille oder Lavendel mit einem Esslöffel Mandelöl oder neutralem Öl und reiben Sie 5 Minuten lang mit kräftigen aber vorsichtigen Bewegungen im Uhrzeigersinn über die Bauchwand des Babys. Volatile hat speziell zu diesem Zweck das Babymassageöl Bauchkrampf zusammengestellt.

Fieber

Lösen Sie 5 Tropfen Lavendel, Zitrone oder Eukalyptus in etwas Alkohol oder Tinktur auf und mischen Sie das Ganze in einer Schale mit kaltem Wasser. Bringen Sie etwas Aloe Vera auf der Stirn und den Waden an. Tauchen Sie Tücher ins kalte Wasser und legen Sie sie auf Stirn und Waden. Bei hohem und länger andauerndem Fieber immer einen Arzt konsultieren.

Ohrenschmerzen

Bringen Sie eine Mischung aus 10 ml Johanniskrautöl und 4 Tropfen Lavendel auf Körpertemperatur und tropfen Sie sie in das Ohr. Massieren Sie dieses Mittel auch vom Ohr zum Hals ein. Das lindert den Schmerz und nimmt Druck vom Mittelohr. Bei Personen mit Paukenröhrchen wird von der Verwendung ätherischer Öle abgeraten.

Zähne bekommen

Wenn Babys Zähne bekommen, haben sie es nicht einfach. Häufig zeigt eine rote Wange bereits an, an welcher Seite ein Zahn kommt. In vielen Fällen weint das Baby viel, schläft schlecht und ist schwierig. Die Körperabwehr ist geschwächt, so dass es häufig zu Erkältungen, Husten, Ohrenschmerzen oder Darmkoliken kommt. Mischen Sie (höchstens) 1 oder 2 Tropfen Kamille auf 5 ml neutrales Massageöl und reiben Sie die Wange damit ein. Wenn das Baby nicht gut schlafen kann, geben Sie 1 oder 2 Tropfen Lavendel auf das Laken oder das Schmusetier.

 
lock and key
Geen inloggegevens? Klik hier voor meer informatie.